Novecento

von: Alessandro Baricco

Ein Theaterstück über das Zur-Welt-Kommen, Reisen, Duelle, Schönheit, die Entdeckung Amerikas, blaue Zitronen, Musik, das Meer, Lebensentscheidungen, Nachtcreme und die Frage:
wie gelingt ein glückliches Leben?

Inhalt Besetzung Termine

  • Kulturbäckerei, Lüneburg
  • Novecento, Kulturbäckerei Lüneburg

Inhalt

Der Trompeter Tim Tooney erzählt die verrückte Lebensgeschichte seines besten Freundes, Danny Boodmann T.D. Lemon Novecento - die Geschichte des Ozeanpianisten.
Novecento kommt auf einem Überseedampfer zur Welt und wächst als Findelkind auf dem Schiff auf. Er wird Pianist... ein Pianist, der die Menschen mit seiner Musik verzaubern und seine Zuhörer in andere Welten entführen kann - und der doch selbst niemals die kleine Welt des Schiffes verlässt.

Il Teatro di Narrazione

Das Teatro di Narrazione, deutsch: Theater des Erzählens, ist eine Theaterform, die in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts von Italien ausgehend ganz Europa eroberte. Seine Basis fand dieses Theater des Erzählens in Werken von Dario Fo (Mistero Buffo) und den Inszenierungen von Peter Brook, der vollkommen neue Mittel des Erzählens in seine Arbeiten einführte.
In der Reinform des Teatro di Narrazione tritt ein Schauspieler ohne Kostüm, ohne Bühnenbild und vor allem ohne Figur vor das Publikum - mit nichts als der eigenen Persönlichkeit, seinem Handwerk und der zu erzählenden Geschichte. Der Kontakt zum Publikum ist direkt und intim. Die große Faszination, die der Stil des Teatro di Narrazione längst auch im deutschsprachigen Raum auf sein Publikum ausübt, liegt in der einzigartigen Beziehung, die zwischen Schauspieler und Publikum entstehen kann: da jedes Element des „Vorspielens“ (Figur, Kostüm, Bühnenbild) verschwunden ist, wird die Geschichte durch eine gemeinsame Anstrengung der Fantasie des Schauspielers und des Publikums wirklich.
Bariccos NOVECENTO steht an der Grenze zwischen klassischem Ein-Personen-Stück und dem Teatro di Narrazione: im Trompeter Tim Tooney, der die Geschichte Novecentos erzählt, ist eine Figur vorhanden, eine Verortung des Geschehens durch ein einfaches Bühnenbild ist nahezu unerlässlich.
Aber die Direktheit, die in der Erzählung liegt, der Sog der Intimität, in den die Geschichte Schauspieler und Publikum zu ziehen vermag, sind wesentliche Stilmittel des Teatro di Narrazione.

Besetzung

Inszenierung

  • Rüdiger Walter Kunze

Alle Termine für »Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten«

  • Karten Do 2401 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg Premiere
  • Karten Sa 0202 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg
  • Karten Sa 0902 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg
  • Karten So 1002 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg
  • Karten Fr 1503 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg
  • Karten Sa 1603 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg
  • Karten So 1703 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg
  • Karten Fr 2203 19:30 – 22:00 Uhr Kulturbäckerei Lüneburg

Kritiken und Pressestimmen

Raimund Wurzwallner erzählt in der Rolle eines Jazz-Trompeters von dem Schiffs-Pianisten Novecento -- ein starkes Solo, mal witzig, mal melancholisch und ohne vordergründige Showeffekte

Landeszeitung