Medea

von: nach Euripides

Ein Theaterstück über alte Götter, die Liebe, Verrat, Karriere, Leidenschaft, Magie, Flammen, Mord und Recht und Unrecht.

Inhalt Besetzung

  • Birgit Becker und Raimund Becker-Wurzwallner spielen Medea von Euripides in Berlin und in der Kulturbäckerei Lüneburg
  • Birgit Becker in Medea, Regie von Bert Bredemeyer
  • Raimund Becker-Wurzwallner als Jason in Medea von Euripides
  • Birgit Becker in Medea, Regie von Bert Bredemeyer
  • Raimund Becker-Wurzwallner als Jason in Medea von Euripides
  • Die Medea von Euripides war die erste Produktion des Theaters zur weiten Welt
  • Birgit Becker und Raimund Becker-Wurzwallner spielen Medea von Euripides in Berlin und in der Kulturbäckerei Lüneburg
  • Medea in der Brotfabrik Berlin
  • Medea und Ägeus, Theater zur weiten Welt, Lüneburg
  • Die Entscheidung zum Kindsmord. Medea, Theater zur weiten Welt
  • Medea und Jason, Theater zur weiten Welt, Vorstellung in Berlin

Inhalt

Medea und Jason stehen vor den Trümmern ihrer großen Liebe.
Ein letztes Mal blicken sie gemeinsam zurück und entführen das Publikum in eine Welt der großen Gefühle und Leidenschaften.
Eine Reise, die mitten ins Herz einer verzweifelten Frau führt – und von zwei Menschen erzählt, die nicht aufhalten können, was sie selbst in Gang gesetzt haben.
Aus Liebe wird Hass.
Und danach?
Ein 2500 Jahre altes Drama zeitgemäß, unterhaltsam und überraschend erzählt; konzentriert auf die Geschichte einer großen Leidenschaft, die Leiden schafft.

Besetzung

Inszenierung

  • Bert Bredemeyer

Kritiken und Pressestimmen

Spielkräftig, schnell im Kopf und haargenau bis zum Augenzwinkern. Hingehen!

Berliner Zeitung